Zweites Rennen, zweiter Stockerlplatz!

Das war wieder ein sehr positiver Renntag, mit einem schönen Ergebnis! Den Längseelauf mit seinen anstrengenden 10 Kilometern absolvierte ich als Dritter meiner Altersklasse (Ergebnis) und lag gesamt einigermassen in der Mitte des ziemlich stark besetzten Teilnehmerfeldes!

Natürlich gibt es in der 60iger-Klasse - wie auch beim letzten Rennbericht erwähnt - immer weniger Konkurrenten. Doch das soll den Erfolg nicht schmälern! Denn wenn man das Ergebnis genau analysiert und die Reihung umdreht, sodass dabei die Altersstruktur berücksichtigt wird, so erkennt man dass die Teilnehmer aus dem Baujahr 1949 (also auch ich) zu den ältesten gehörten. Jüngste Teilnehmer Baujahr 1988.
Nicht täuschen lassen, ich habe gewonnen,
nicht der Herr in der Mitte der so tut also ob!

Ich bin also sehr stolz auf meine Platzierung und  motiviert mich so, dass ich mich bereits jetzt auf meinen ersten Marathon seit vier Jahren freuen kann. Das Bild zeigt mich links vom Strahlemann in der Mitte, mit dem ich auch jahrelang die Schulbank drückte!

Der Lauf selbst ist immer wieder wunderschön und eine absolute Herausforderung. Denn der Streckenverlauf hat es in sich, mit so manchen, unangenehmen Höhenmetern. Überhaupt die letzten, sehr steilen Meter zum Ziel sind spannend, weil da ja auch eine Menge Zuseher stehen. Bei einem familiären Lauf wie diesem, natürlich viele Freunde und Bekannte.

Danach gab es ein sehr herzliches und geselliges Beisammensein, das diesen Lauf so besonders macht! Gratulation an Fritz Grabner und sein Team!!

Kommentare:

  1. Das klingt nach einem wirklich sehr erfolgreichen Tag. Nicht nur ein toller Lauf mit super Organisation, sondern auch noch so eine gute Platzierung. Super, gratuliere dir!

    AntwortenLöschen
  2. @Hannes,
    danke für Glückwünsche! Es tut mir allerdings leid, wenn ich deine Zeilen regelmäßig lese, dass du derzeit unter einer Zwangspause leidest. Aber auch das wird vorbeigehen!
    Alles Gute - Reinhard

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Reinhard

    Herzliche Gratulation zu Deinem hervorragendem Lauf! Ist sicher ein grosser Motivations-Schub für den bevorstehenden Marathonlauf?

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Roger

    AntwortenLöschen
  4. @Roger,
    Danke auch dir! Ja, das ist tatsächlich viel Motivation für noch mehr "Ausdauer", die ich beim Marathon benötigen werde! Liebe Grüße in die Schweiz - Reinhard

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zum Stockerl.
    Eine tolle Leistung auf die Du zu Recht stolz sein kannst!

    AntwortenLöschen
  6. Man man man jetzt Übertreib mal nicht sonst sehen wir dich ja noch in Berlin dieses Jahr bei den Weltmeisterschaften.^^

    LG
    Marco

    AntwortenLöschen
  7. @marco,
    ich glaube, dass man sich auch als reiner Hobbyläufer über den einen oder anderen Erfolg freuen darf.
    Dass ich, wenn ich bei einem Marathon, oder sonstwo, mitlaufe, eher ein Fall für die Statistik bin, dass ist selbstverständlich. Aber ich geniesse es sehr fit zu sein und relativ gute Zeiten laufen zu können.
    Ein Umstand, der sich auf in meinem Privatleben, meinem Umfeld, meinen Arbeitsleistungen und meinem persönliches Wohlbefinden sehr positiv wiederspiegelt! Schlecht?

    AntwortenLöschen