Alphafloating - Entspannung in der Schwerelosigkeit!

Es ist dunkel und still. Das Salz und der schwere Wassergeruch beruhigen die Atmung. Das Raumgefühl für oben und unten verschwimmt. Durch die Stille und die Dunkelheit, den totalen Reizentzug, ist nur noch der eigene Herzschlag in gedämpftem Ton wahrnehmbar. Ich schwebe im etwa 35°C warmen Solewasser und genieße die Entspannung!

Seit unserem Pensionsantritt versuchen meine Frau und ich regelmäßig Zeit für uns zu nehmen, gemeinsame Reisen und Urlaube zu absolvieren bzw. etwas für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zu tun. Dabei sind wir auch immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten. Froren wir vor einem Jahr bei minus 110°C in der Kältekammer, so besuchten wir dieser Tage die wohlig warme Floating-Oase namens "AlphaFloating" in Reifnitz. Im schmucken Haus nahe des Wörthersee's empfing uns der Energetiker und Radiästhet Helmut Steinbacher, der gemeinsam mit der Geschäftsfrau Renate Sandhofer das Konzept dazu entwickelt und umgesetzt hat. Und wie, denn das Haus ist einladend gestaltet und mit großer Sorgfalt, der Liebe zum Detail und einer ausgefeilten, aber sehr dezent gehaltenen Technik eingerichtet. Im Erdgeschoss gibt es neben dem Empfangsbereich auch einen Seminarraum und im Keller warten zwei Floating-Suiten und ein Massageraum. Man fühlt sich willkommen!

Nachdem wir zum ersten Mal hier waren wurden wir zu Beginn sehr ausführlich über den Ablauf instruiert um in der Folge jeweils eine der beiden großzügig ausgestatteten Floating-Räume aufzusuchen. Das Ambiente ist angenehm, das Licht bewegungsgesteuert, die Musik einfühlsam. Schon bald füllten sich die Becken mit 1.600 Liter gesättigtem Salzwasser, welches einen Salzgehalt von 26% aufweist und knapp an jenem des Toten Meeres liegt. Wie im Prospekt vermerkt, es ist alles da! Vom Bademantel, Badepantoffel, über Cremen, Haarbürsten und sonstigen Utensilien. Die Badetasche kann also getrost zu Hause gelassen werden!

Das Floating beginnt mit der Dusche und dem empfohlenen WC-Besuch. Dann geht es ab ins Becken, während leise Musik im Hintergrund läuft und dezentes Licht am Beckenrand leuchtet. Das angenehm warme Salzwasser umspült den Körper, während es nach und nach wird es dunkler wird. Die Musik verstummt und du tauchst ein in eine schwebende Entspannung der Sonderklasse . . . . . . .  Viel zu früh hört man wieder leise Musik und es wird langsam heller, sechzig Minuten Solebad sind im nu vergangen. Nach der Dusche begebe ich mich noch eine Weile in den Entspannungsraum, wo Erfrischungsgetränke, kleine Leckereien und ein Massagestuhl auf mich warten. Der in Summe zweistündige Aufenthalt endet mit einem freundlichen Smalltalk und der Gewissheit wieder zu kommen!

Wozu das Ganze?
Floating eignet sich natürlich wunderbar zur perfekten Tiefen-Entspannung. Es gibt aber noch genügend weitere positive Aspekte, die dafür sprechen. Wie z.B.
- Entlastung der Wirbelsäule, Muskulatur und Gelenke
- Lösung von Verspannungen
- Rückgang chronischer Schmerzsymptome
- Positiv lindernde Wirkung auf die Haut, bzw. auf Hautkrankheiten
- Senkung des Blutdruckes und der Pulsfrequenz
- Stressreduktion bis hin zu Stressresistenz
- Wohltuender Ausgleich zu diversen Reizüberflutungen
- Regeneration, besonders für aktive Sportler (und Läufer, wie mich)
und im meinem Fall auch, um dem Rheuma entgegen zu wirken!

Noch mehr Argumente dazu finden sich auf der
- Webseite von Alphafloating und folgenden Links
- www.floathouse.de/floating_wirkung.html
- www.float-schweiz.ch/warum-floaten.html
und natürlich dem nachfolgendem - und sehr einladenden - Video der Alphafloating GmbH!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen