Artikel mit dem Tag "Rheuma"



18. Juni 2018
Nahezu auf den Tag genau vor sieben Jahren hat bei einem Urlaub mit meiner Frau in Rabac (Kroatien) alles begonnen. Wie aus dem nichts heraus stellten sich bei einer Fahrt auf einem Ausflugsschiff plötzlich heftige Schmerzen in der linken Schulter ein, die zunehmend schlimmer wurden und mich gegen Mitternacht (als es nicht mehr auszuhalten war) ins Krankenhaus von Labin brachten. In der Erstversorgung wurde mir in der Folge Valium verabreicht! Als einer der ziemlich gesund lebte, regelmäßig...

14. Februar 2016
Es war heuer das dritte Mal, dass ich eine Heilfastenwoche (nach Buchinger/ Lützner) absolvierte. Machte ich das im ersten Jahr noch zögerlich und mit fehlender Motivation, so merkte ich spätestens beim zweiten Mal, welch positive Auswirkungen sich daraus auf den Körper ergeben. Ein wichtiger Aspekt wenn man, so wie ich, seit einigen Jahren an einer rheumatischen Erkrankung leidet! Wie verläuft nun so eine ambulante Fastenwoche, die von der ausgebildeten Fastenbegleiterin Sieglinde...

21. Juni 2015
Die im Header angegebene Distanz kann, je nach Verwendungszweck, kurz oder lang sein. Für einen, der gewohnt war nie unter 10 Kilometer wegzulaufen, im Schnitt pro Woche 45 Kilometer herunterspulte, stets weit mehr als 2.000 pro Jahr lief,, erscheint das mager! Und trotzdem war das eine ganze Menge! Wieso? Weil ich heute, exakt ein Jahr nach Beginn meiner unfreiwilligen Pause, erstmals wieder die Laufschuhe schnürte und als Einstieg eben diese 4,5 Kilometer lief. Recht passabel wie ich meine!...

20. Mai 2015
In diesem Blog wurde ja bereits mehrmals darüber berichtet, dass ich seit einigen Jahren an einer rheumatischen Krankheit leide. Dieser Umstand soll hier nicht weiter breit getreten werden, führte aber dazu, dass ich wiederholt zu einem Reha-Aufenthalt im Klinikum Malcherhof in Baden eingeladen werde. Wie eben auch diesmal, wo ich mich von Ende April an knapp drei Wochen lang aufhielt. Im Gegensatz zum letzten Mal habe ich nun gelernt die Erkrankung anzunehmen. Es bleibt mir eh nix anderes...

13. März 2015
Bereits einmal kam ich in den zweifelhaften Genuss die Wirkung einer Kältekammer auszuprobieren. War es damals nur ein einmaliges Erlebnis, so gab es diesmal eine Behandlung von insgesamt zwanzig Einheiten! Kältekammer bedeutet, dass man insgesamt drei Minuten bei -110°C ausharrt! Wie genau läuft das ab? Und warum tut sich ein Mensch so etwas freiwillig an? Bad Eisenkappel Meine Frau und ich entschieden uns für die Kältekammer der Kuranstalt von Bad Eisenkappel. Der südlichste Ort...

29. April 2014
Es war das Jahr 1999 und gleichzeitig auch jenes in dem ich fünfzig wurde. Wahrscheinlich erfasste mich eine Form der "midlife crisis" als ich beschloss etwas für meine Gesundheit zu tun und dabei auch die Vorzüge meiner Heimat nutzen zu können. Laufen in der wunderbaren Naturlandschaft Kärntens! Obwohl - man kann mir nicht nachsagen, dass ich bis zu diesem Zeitpunkt sonderlich sportlich gewesen wäre. Natürlich Schifahren konnte ich ganz gut, mit dem Mountainbike war ich auch ganz gerne...

15. April 2014
Kuraufenthalt und Kurschatten sind ja oftmals Begriffe, die in direktem Zusammenhang stehen. Das soll aber jeder für sich halten wie er (oder sie) will. Interessant ist es aber allemal, die verschiedensten Bemühungen zu beobachten, wenn z.B. die alten Gockel wieder Hähne werden wollen! Welche "Schatten" wirft so eine Kur also noch? Generell geht es hier ja darum, dass ich aufgrund meines Rheumas (chronische Polyarthritis bzw. Arthrose) derzeit auf Kur weile, mit dem Ziel, diverse Gelenke...

16. Dezember 2011
Seit Anfang Juni bin ich krank - Diagnose Rheuma! Da tauchten unweigerlich Fragen auf: ICH?! Das muss ein Irrtum der Natur sein! Warum ich? Was habe ich falsch gemacht? Ich bewege mich regelmäßig, rauche nicht, trinke mäßig, esse einigermaßen gesund! Also, was solls?! Man muss sich vorstellen, dass ich in der Vergangenheit nur ca. 1-2 mal pro Jahr beim Arzt war. Ab Juni aber Stammgast in diversen Ordinationen. Sei es mein Hausarzt Dr. Dornkasch (der letztendlich nach Wochen den Grund...

26. Mai 2011
Im letzten Bericht informierte ich über meine Schmerzen im Knie, die relativ plötzlich, unerwartet und unnötig sowieso, aufgetaucht sind. Die Bloggerfamilie machte sich ans Werk, gab mir Tipps und moralische Unterstützung. Nachdem mich mit zunehmendem Alter doch noch die Gnade einer gewissen Weisheit erreicht haben dürfte, stoppte ich meine Lauferei und konsultierte einen Arzt. Nicht jenen, den ich als Lauffreund kenne, da dieser hoffnungslos ausgebucht war. Der "Ersatzarzt" war sehr gut...